Fühlst Du Dich unausgeglichen, müde, erschöpft?

Fragst Du Dich, warum Dein Körper immer wieder und scheinbar ohne äußeren Grund mit Schmerzen, Gelüsten auf ungesunde Lebensmittel, Stimmungsschwankungen, Antrieblosigkeit… reagiert?

Du bist damit nicht allein. Die Welt ist im Wandel, unsere Körper reagieren immer mehr auf die Schwingungsveränderungen und Energien und Du bist mehr denn je aufgefordert Deinen Körper dabei zu unterstützen, zu verstehen was Dein Körper wirklich braucht, seine Sprache zu sprechen.

Doch wie funktioniert das?

Zunächst mal ist es wichtig zu verstehen, dass jeder Körper individuell ist, dass Deine Symptome nicht unbedingt die gleiche Bedeutung haben, wie die Symptome anderer. Daher ist es unerlässlich, Dich immer wieder mit Deinem Körper zu verbinden und all die Antworten in Dir zu finden.

Wie Du vielleicht schon weißt, besteht alles aus Energie. Alle Lebewesen, alle Gegenstände, alles, was existiert, so auch Dein Körper.

Jeder Konflikt, jede unterdrückte Emotion und jede Form von Stress führen dazu, dass ein Teil der Energie in Deinem Körper zum Stocken kommt. Sie staut sich in bestimmten Organen und Teilen Deines Körpers an. Diese Energie möchte aber frei fließen.

Die Energie, die in Deinen Konflikten und unterdrückten Emotionen gestaut ist, bringst Du u.a. durch die Auflösung selbiger, durch Meditation und allgemein durch die Arbeit an Deiner Innenwelt zum fließen. 

Gleichzeitig ist es enorm wichtig, auch die Energie in Deinem Körper zu erhöhen, u.a. durch eine auf Dich abgestimmte Ernährung, ausreichend Wasser, Bewegung, frische Luft, Ruhephasen & Erholung und regelmäßige Entgiftung.

Umso höher die Energie in Deinem Körper umso leichter kann die Energie, die bei der Arbeit an Deiner Innenwelt, dem Entladen von Konflikten und traumatischen Erfahrungen, frei wird, fließen. Und umso schneller kann sich Dein Körper an diese Schwingungsveränderung anpassen.

Was kannst Du nun ganz konkret tun um den Energiefluss in Deinem Körper zu unterstützen?

1. Gönne Dir ausreichend Ruhe und regelmäßige Auszeiten vom Alltag. Optimiere zudem Deinen Schlaf. Nutze die Zeit vor dem Schlafengehen um Deinen Tag zu reflektieren, dankbar zu sein für Dich, Deinen Körper und das, was Du geschafft/erlebt hast. Lass Stress, Ärger, Wut durch ein paar tiefe Atemzüge und bewusstes Fühlen durch Dich hindurchfließen und stärke Gefühle der Dankbarkeit, Freude, Liebe und Vertrauen in Dir.

2. Stimme Deine Ernährung auf Dich und die Bedürfnisse Deines Körpers ab. Trinke ausreichend frisches Wasser. Löse Dich von starren Ernährungsdogmen, probiere aus, was Dir und Deinem Körper wirklich gut tut.

3. Gehe so oft es geht täglich an die frische Luft und nimm dort ein paar tiefe Atemzüge. Fühle die Kraft des Atems und die Energie, die durch ein paar tiefe Atemzüge in Dir frei wird. Erde Dich durch bewusste Atmung, Meditation und Verbindung mit der Natur.

4. Bewege Dich täglich unterschiedlich intensiv und aktiviere die Energie in Deinem Körper. Wenn du viel im Sitzen und sehr kopflastig arbeitest, bewege Dich nach spätestens 1h für ca. 5 min, um den Energiefluss wieder zu aktivieren. Die Energie staut sich in solchen Momenten v.a. im Kopf und darf wieder in den gesamtem Körper fließen.

5. Lasse unangenehme Emotionen wie Angst, Wut, Unsicherheit, Frust, Stress … frei fließen, gib ihnen Raum und unterdrücke sie nicht länger. Alle Emotionen gehören zu Dir und wollen gefühlt werden. Emotionen sind Energie in Bewegung (aus dem Englischen: E(nergy in) motion), fließen in unserem Körper über Meridiane und versorgen unsere Organe und Strukturen mit lebenswichtiger Energie (Qi). Angestaute Emotionen beeinflussen somit auch direkt unsere Gesundheit. Unterdrückte Wut z.B. schwächt die Leber, Sorgen beeinflussen unseren Magen, Ängste und Unsicherheiten unsere Nieren und Blase, Stress schlägt sich auf unseren Kopf und Rücken nieder und schwächt unseren gesamten Körper.

6. Verbinde Dich mit Deinem Körper, gehe in die Kommunikation und frage ihn, was er braucht und welche Botschaften er für Dich hat.

7. Stärke Dein Energiesystem durch Meditation, Vergebung, Loslassen undienlicher Glaubenssätze und traumatischer Erfahrungen. Hier haben vor allem Deine Chakren einen direkten Einfluss auf Deinen Körper.

8. Lass Dich von einem Experten unterstützen. Sehr gern begleite ich Dich auf Deinem Weg hin zu einer starken Einheit zwischen Deinem Körper und Deiner Seele. Sichere Dir gleich Dein gratis Impulsgespräch im Wert von 149,- € unter marie@diamondangel.coach.

Ein schwacher Körper schwächt die Seele. (Jean-Jacques Rousseau)

Unser Körper ist der Ort, an dem unsere Seele sich erfahren und ausdrücken möchte. Und dieser Ort darf eine starke Basis dafür sein, denn nur so kannst Du in Deine wahre Kraft kommen und dieser Ausdruck verleihen.

Ich wünsche Dir viel Freude dabei, Deinen Körper immer wieder neu zu entdecken und immer leichter Deine gesündeste, strahlendste und vitalste Version zu leben.

Anbei findest Du noch eine kleine Checkliste, die Dir dabei helfen soll, den Energiefluss in Deinem Körper zu stärken. Viel Freude damit. 


Deine tägliche Checkliste:

 

◻︎ ausreichend Schlaf

◻︎ ein Glas Wasser am Morgen

◻︎ ein paar tiefe Atemzüge, strecke Dich und setze eine kraftvolle Intention für den Tag

◻︎ Wasser trinken (mind. 2l/Tag)

◻︎ Bewegung, idealerweise an der frischen Luft (mind. 20-30 min täglich)

◻︎ Auszeiten, Ruhephasen, Me-Time

◻︎ Meditieren, Entspannung

◻︎ Frage Deinen Körper, was ihm heute gut tut, was er braucht

◻︎ Abends: Reflektiere Deinen Tag, Dankbarkeit

 

 Von Herzen alles Liebe,

Deine Marie

Diamond Angel Coach, Ernährungsexpertin & Trainer

Erfahre mehr über mich